Meint er das ernst? Mit so einem blöden Spruch macht er sich sicher keine Freunde

Newtopia: Kandidat Steffen schlägt ein Bordell vor

26.02.2015 > 00:00

© Sat.1

Prostitution wird gerne auch "das älteste Gewerbe der Welt" genannt. Das wird sich wohl auch Kandidat Steffen gedacht haben. "Wenn die Frauen sexuell aktiv sind, schicken wir sie auf den Strich und schon haben wir Geld", schlägt er vor.

Wenn es für den Country-Fan aus Rostock da mal kein Ärger von seiner Frau gibt für so einen dummen Spruch. Die kündigte an, die Sendung jeden Tag schauen zu wollen und aufzupassen, dass er sich benimmt.

Seine haarsträubende Geschäftsidee stößt glücklicherweise schon direkt auf Hindernisse. Sat.1 würde so etwas nicht dulden. Sprecher Michael Ostermeier erklärt: "Sat.1 hat entschieden, dass es kein Bordell geben wird." Grund dafür ist das Image des Senders. Unter den Privatsendern sieht sich Sat.1 als Familiensender und möchte es dementsprechend nicht unterstützen, aus Newtopia direkt einen Puff zu machen.

Beim Thema Sex sieht das schon anders aus. Die Kandidaten werden sicher nicht ein ganzes Jahr lang im Zölibat leben wollen. Wenn es passiert, dann wird es auch gezeigt. Natürlich nur so viel, wie im Rahmen des Jugendschutzes zu der Sendezeit im TV zulässig ist.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion