Sat.1 plant eine neue Reality-Show

Newtopia: Steht das TV-Experiment des Jahres vor dem Aus?

15.04.2015 > 00:00

© Sat.1

Nach den Vorkommnissen Anfang der Woche rauchen hinter den Kulissen die Köpfe. Newtopia sollte "das TV-Experiment des Jahres" werden. Nach der Promille-Panne einer Produktionsmitarbeiterin und einem Gespräch, das niemals öffentlich hätte geführt werden dürfen, stehen die Macher des Formats Kopf. Newtopia war eh ein Sorgenkind, die Pioniere agieren nicht so unterhaltsam wie gewünscht. Sie haben weder bahnbrechende Ideen, noch dramatische, emotionale Regungen und auch auf Sex musste der Zuschauer bislang verzichten. Quotendruck für Sat.1.

Nach der letzten Panne verkündete Sat.1 via Facebook: "Wir sind genauso enttäuscht wie ihr von den Dingen, die in der Nacht zum Montag passiert sind. Und wir verstehen, dass die Newtopia-Community sehr sauer ist.Das können wir leider nicht ändern. Wir werden alle Dinge in Zukunft transparenter machen - und jetzt eure wichtigsten Fragen beantworten:

- Der nächtliche Besuch der Produktions-Mitarbeiterin war mit niemandem abgesprochen - und einmalig.

- Der Kontakt zwischen Mitarbeitern der Produktion und den Pionieren wird in Zukunft wie auch vor dem Zwischenfall so gering wie möglich sein.

Ganz konkret bedeutet das:

- Was in Newtopia passiert, entscheiden weiter die Pioniere. Es gibt kein Drehbuch. Das Format ist nicht gescriptet. Ehrlich gesagt: Wenn es ein Drehbuch gäbe, hätten wir nicht 8 Wochen auf den ersten Kuss warten müssen.

- Natürlich werden die Kühe in Newtopia weiter ihr Zuhause haben - wenn die Pioniere das wollen.

- Die Pioniere müssen kein Restaurant eröffnen, obwohl dies ein Wunsch von André ist.

Wir können hier nur um euer Vertrauen werben. Jeder von euch entscheidet selbst, ob er Newtopia gerne weiter schaut."

Eine vermeintliche Insiderin verriet "Bild" gegenüber, dass seit Anfang der Woche der Notstand ausgebrochen ist: "Das wird auf höchster Ebene diskutiert. Wir wissen noch nicht, wie es weitergeht." Klingt fast so, als würde Newtopia kurz vor dem Aus stehen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion