Nicholas Hoult : Respekt vor Malkovich

Nicholas Hoult : Respekt vor Malkovich

17.01.2013 > 00:00

Nicholas Hoult ist derzeit auf Promo-Tour für seinen Zombie-Film "Warm Bodies" unterwegs - dabei sprach er auch über seine Szenen mit Schauspiel-Legende John Malkovich. Der britische Schauspieler, der sich erst kürzlich von Jennifer Lawrence getrennt haben soll, sprach im Interview mit der Filmseite "Hitfix" nun darüber, dass er schon eingeschüchtert war, als er plötzlich mit John Malkovich vor der Kamera stand: "Wir hatten nur zwei Szenen zusammen, eine, in der er droht, mich zu erschießen und eine, in der er mich erschießt", verrät der Star aus "X-Men: First Class". "Das ist wahrscheinlich kein guter Schnitt für Szenen mit John Malkovich. Aber ja, es ist schon sehr einschüchternd, mit ihm zu drehen. Er ist ein großartiger Schauspieler", schwärmt der 23-Jährige. "Aber ein sehr netter Typ und es ist toll, mit ihm zu arbeiten. Es macht einfach Spaß, ihm zuzusehen. Es ist toll zu sehen, wie er Szenen abändert und einfach eine sehr gute Energie ans Drehset bringt." In dem Film spielt Hoult einen liebenswerten Zombie und musste dafür auch diverse Film-Gehirne verspeisen. Auf die Frage, was er dort tatsächlich vorgesetzt bekam, scherzt Hoult: "Ich glaube, die Gehirne waren die der 'American Idol'-Teilnehmer. Die haben sie einfach aufgereiht und für uns verschifft, was wirklich sehr nett war." © WENN

Lieblinge der Redaktion