Nicht mehr Baby ohne Namen

07.08.2008 > 00:00

Wenn's um Schuhe oder die richtige Klamottenwahl geht, kennt das wohl jede Frau: Entscheidungsschwierigkeiten! Blöd nur, wenn sich das, wie bei "Sweeney Todd"-Star Helena Bonham Carter auch auf die eigenen Kids ausweitet und sich für die einfach keine Namen finden lassen. Doch was lange währt, wird endlich gut: Nach über sieben Monaten als Baby ohne Namen hat der jüngste Sprössling von Helena und ihrem Regisseur-Freund Tim Burton, ein kleines Mädchen, endlich einen Rufnamen und der lautet nicht, wie zwischenzeitlich spekuliert wurde, Indiana Rose, sonder Nell. In Anlehnung an all die Helens in der Familie! Wie es zu dieser ungewöhnlich langen Verzögerung kommen konnte? Das Paar hatte offenbar fest damit gerechnet, wie beim ersten Mal, einen Jungen zu bekommen!

Lieblinge der Redaktion