Nick Carter konnte sich nicht von seiner Schwester verabschieden

Nick Carter: Warum war er nicht bei der Beerdigung seiner Schwester?

07.02.2012 > 00:00

Es muss für Nick Carter (32) wohl der schlimmste Moment seines Lebens gewesen sein: Denn der "Backstreet Boy" durfte nicht zur Beerdigung seiner verstorbenen Schwester Leslie Carter († 25).

Der plötzliche Tod der 25-jährigen schockierte die ganze Familie Carter. Sie war am 31. Januar 2012 an einer Überdosis Medikamente gestorben. Sie hinterließ einen Ehemann und ihre zehn Monate alte Tochter.

Doch ihr Bruder Nick Carter durfte nicht einmal Abschied nehmen. Seine Familie verwehrte ihm den Zugang zur Beisetzung, soll ihn nicht einmal über Ort und Zeit der Trauerfeier informiert haben.

"Meine Familie hatte schon immer eine komplizierte Dynamik", sagte Nick Carter bei "E!Online".

Sein Bruder Aaron (24) war bei der Beerdigung von Leslie Carter dabei.

Für Nick Carter muss unterdessen das Leben weitergehen. Er setzt die Tour mit den "Backstreet Boys" fort und widmet seine Songs seiner verstorbenen Schwester.

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

Lieblinge der Redaktion