Nick Stahl schon wieder verschollen

Nick Stahl schon wieder verschollen

19.06.2012 > 00:00

Nick Stahl wird erneut vermisst - der Schauspieler hatte sich vergangene Woche selbst aus der Entzugsklinik entlassen. Der "Terminator 3: Rebellion der Maschinen"-Darsteller wird seit Donnerstag der vergangenen Woche vermisst, nachdem er sich nur wenige Tage zuvor selbst aus der Entzugsklinik entlassen hatte. Dort befand sich der Schauspieler, der schon lange mit Drogenproblemen zu kämpfen hat, seit wenigen Wochen, um seine Sucht in den Griff zu bekommen. "Jetzt ist er verschwunden", berichtet ein besorgter Freund des Stars gegenüber "E! Online". "Wir können ihn nirgendwo finden. Er hat zu niemandem Kontakt aufgenommen und wir suchen alle verzweifelt nach ihm. Jeder wünscht sich, dass er einfach nach Hause kommt. Es ist eine schreckliche Situation. Wir suchen nach ihm, aber wir haben keine heiße Spur." Erst gestern war bekannt geworden, dass Stahl seinen Aufenthalt in der Klinik vorzeitig beendet hatte. "Er ist schon seit einer Woche draußen", verriet ein Freund. "Er ist entgegen des Rats der Ärzte gegangen. Er wollte einfach nicht mehr dort sein. Es ist sehr traurig." Stahl war Angaben seiner Freunde zufolge in der Vergangenheit bereits mehrmals verschollen, hatte sich jedoch zwischendurch immer wieder zu Hause gemeldet. Zuletzt hatte die getrennt lebende Ehefrau des Hollywood-Stars ihren Mann am 12. Mai als vermisst gemeldet. Nach seinem Auftauchen begab dieser sich anschließend in Behandlung. © WENN

Lieblinge der Redaktion