Nicki Minaj: Mariah Carey mach aus einer Mücke einen Elefanten

Nicki Minaj: Mariah Carey mach aus einer Mücke einen Elefanten

05.10.2012 > 00:00

Nicki Minaj kann die ganze Aufregung um den Streit mit Mariah Carey nicht verstehen - ihrer Meinung nach bauscht Carey das Ganze unnötig auf. Die Rapperin beklagt sich jetzt über ihre Twitter-Seite, dass "American Idol"-Jurykollegin Mariah Carey den kleinen Streit der beiden in eine große PR-Kampagne verwandeln will. Sie fühlt sich indes sogar ungerecht behandelt und behauptet, die Leute würden Carey die erfundene Geschichte nur glauben, weil sie selbst eine schwarze Rapperin sei. Minaj echauffiert sich: "Hey! Nehmen wir mal an, ich hätte irgendetwas über eine Waffe gesagt, die Leute würden das sofort glauben, nur weil ich eine schwarze Rapperin bin. Seltsamerweise hat jedoch keine Kamera und kein Mikrofon diesen Kommentar aufgezeichnet und die Produzenten glauben es auch nicht", und forderte ihre Follower zudem auf: "Sagt alle nein zu Gewalt!" Nach einem Streit zwischen Carey und Minaj in der Castingshow behauptet Carey nun, Minaj habe gesagt: "Wenn ich eine Waffe hätte, würde ich sie erschießen!" Seitdem hat Carey nun Angst um ihr Leben und beklagte sich bei Talkshow-Legende Barbara Walters: "Nicki ist unberechenbar!" Minaj lästerte indessen über ihre Konkurrentin: "Unsicherheit ist wirklich ein schreckliches Gefühl. Aber anscheinend verletzt es wirklich schlimm, wenn einem die Produzenten sagen, dass Nicki die beste Jury-Richterin seit Simon Cowell ist." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion