Joshua Jackson & Diane Kruger: Haben sie sich verlobt?

Nicole Richie: Ist sie wieder magersüchtig?

09.01.2014 > 00:00

© Getty Images

Das Foto von 2006, das Nicole Richie völlig ausgemergelt und knochig im Bikini am Strand von Malibu zeigte, ging um die Welt.

Die 32-Jährige bestreitet zwar bis heute, je an einer Essstörung gelitten zu haben, die erschreckenden Fotos sprachen aber eine deutliche Sprache.

Sie ließ sich wegen einer nicht näher genannten Krankheit ärztlich behandeln und verbrachte einige Wochen in einem Therapiezentrum.

Wie das "Star Magazine" berichtet, soll die 32-Jährige heute, siebeneinhalb Jahre später, wieder einen Magersuchtsrückfall erlitten haben.

Laut des Magazins soll sie mittlerweile bei einer Größe von 1,52 Meter nur noch 39 Kilogramm wiegen.

Außer Sonnenblumenkernen, Sellerie und Säften soll sie nichts zu sich nehmen.

Um Hungerkrämpfe zu bekämpfen, kaut sie angeblich ständig Kaugummis.

Am Dienstag besuchte sie eine Abendveranstaltung in Beverly Hills und wirkte ausgemergelt. Die "DailyMail" etwa schrieb, dass ihr Kieferknochen nun schon in extremen Maße hervortreten würde.

Ihre Armen sehen spindeldürr aus, ihr Brustbein ist deutlich erkennbar.

Als Grund für ihren Rückfall nennt "Star" Probleme in der Ehe mit Joel Madden.

"Immer wenn Joel ihr sagt, dass sie mehr Nährstoffe zu sich nehmen muss, entgegnet sie, dass ihr der Saft alles gibt, was sie benötigt", so ein Insider im Magazin.

Nicole Richie selbst wehrte sich immer gegen Gerüchte, magersüchtig gewesen zu sein.

In einem vor einigen Jahren geführten Interview sagte sie: "Es ist extrem beleidigend und unverantwortlich jemanden als essgestört zu bezeichnen, der es nicht ist. Eine Essstörung ist etwas Ernstes und eine Krankheit."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion