Nina Dobrev wollte sich nicht verlieben

Nina Dobrev wollte sich nicht verlieben

05.09.2012 > 00:00

Nina Dobrev kämpfte gegen ihre Gefühle - sie wollte sich eigentlich nicht in ihren Kollegen Ian Somerhalder verlieben. Die "Vampire Diaries"-Darstellerin, die seit einiger Zeit mit ihrem Kollegen Ian Somerhalder liiert ist, kämpfte anfangs - genau wie in der Serie - gegen die Gefühle für ihren Co-Star an. Im Interview mit dem amerikanischen Magazin "Seventeen" offenbart Dobrev jetzt, dass sie sich vorgenommen hatte, am Filmset keine Liebelei mit einem Kollegen zu beginnen: "Ich wollte mit keinem meiner Co-Stars etwas anfangen, weil ich für die Serie professionell sein wollte. Aber manchmal kann man eben nichts dagegen tun, mit wem man eine besondere Verbindung hat, dann bringt es auch nichts mehr, dagegen anzukämpfen." Sie habe lange versucht, sich nicht ihren Gefühlen hinzugeben, aber irgendwann sei sie machtlos gewesen, erklärt die 23-Jährige. Vor zwei Jahren hatte Dobrev im Interview mit dem Jugendmagazin noch erklärt, dass sie niemals eine Beziehung mit einem Darsteller, mit dem sie beruflich zu tun hat, beginnen würde. Auf diese Aussage angesprochen, gesteht sie jetzt: "Ja, es ist schon lustig, dass ich das gesagt habe. Aber wissen Sie was? Ich habe das damals wirklich ernst gemeint und daran geglaubt." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion