Noel Gallagher wettert gegen "X Factor"-Mindestalter

Noel Gallagher wettert gegen "X Factor"-Mindestalter

13.10.2011 > 00:00

Noel Gallagher hat sich in die Diskussion um das Mindestalter in der britischen Ausgabe von "X Factor" eingeschaltet - er findet, dass die Teilnehmer mindestens 18 sein sollten. In Großbritannien ist ein Streit um das Mindestalter in der Casting-Show entbrannt, nachdem Show-Boss Simon Cowell jetzt auch 16-Jährigen die Teilnahme gestattet. Dabei wird besonders kritisiert, dass Jugendliche dem emotionalen Auf und ab bei so einem Wettbewerb über Wochen nicht gewachsen sind. Der Ex-Oasis-Rocker teilt diese Befürchtung. In einer britischen Radiosendung sagte er, dass es falsch sei, die Träume von so jungen Menschen zu zerstören. Nachdem die 16-jährige Amelia Lily am Sonntag aus der Show geworfen wurde, sagte Gallagher: "Die Jury sagt Sachen wie 'Oh, du bist großartig, aber zu jung.' Dann sollen sie sie gar nicht erst in die Sendung lassen. Man sollte keinen 16-Jährigen in solche Show lassen. Die sollten mindestens 18 sein. Denn was passiert denn, wenn die Zuschauer einen 16-Jährigen in den Pop-Himmel heben?" © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion