Norbert Kückelmann

Norbert Kückelmann: Der deutsche Regisseur ist tot

12.09.2017 > 15:50

© Imago

Die deutsche Filmwelt trauert um einen ganz Großen: Regisseur Norbert Kückelmann ist tot. Der Filmemacher starb bereits am 31. August, wie jetzt bekannt wurde. Er wurde 87 Jahre alt.

Bereits während seines Jurastudiums in den 50er Jahren beschäftige sich Norbert Kückelmann mit dem Film, arbeitete nebenbei fürs Radio als Filmkritiker. Obwohl er zunächst als Anwalt arbeitete, blieb er mit der Filmszene in engem Kontakt, drehte 1972 seinen ersten Spielfilm. Nur ein Jahr später wurde er für "Die Sachverständigen" mit dem Deutschen Filmpreis sowie auf der Berlinale mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet. Im Laufe seiner Karriere wurde ihm unter anderem auch zweimal der Grimme Preis verliehen.

Norbert Krückemann arbeitete mit großen deutschen Schauspielern zusammen. In "Morgen in Alabama" beispielsweise übernahm Maximilian Schell die Hauptrolle.

Seine Schwester Gertrud Krückelmann war als erfolgreiche Schauspielerin ebenfalls im Filmgeschäft. Seine Ehefrau Dagmar Kekulé ist Autorin und Schauspielerin.

Diese Stars sind 2017 verstorben:

 

 

 

 

TAGS:
Derbe Regenjacke
 
Preis:
Bikini
 
Preis: EUR 17,98 Prime-Versand
Holz-Sonnenbrille
 
Preis:
Lieblinge der Redaktion