Not-OP: Boris Becker musste sich an der Hüfte operieren lassen.

Not-OP: Boris Becker an Hüfte operiert!

21.03.2014 > 00:00

© Getty Images

Not-OP bei Boris Becker!

Der 46-Jährige, der schon lange an Hüftproblemen leidet, musste sich einer Operation an beiden Hüftgelenken unterziehen.

Aus diesem Grund konnte er seinem Schützling Novak Djokovic nicht beim Masters-Turnier in Miami beistehen.

"Boris kann im Moment nicht reisen, da er sich heute und morgen operieren lässt. Am Schlusstag des Turniers von Indian Wells hat er uns angerufen und mitgeteilt, dass er einen Notfall habe und eine OP brauche. Danach kann er sich nicht bewegen, kann nicht laufen. Es ist ein Problem, das er schon seit vielen Jahren mit sich herumträgt", so der 26-Jährige zu "Bild".

Boris Becker hat bereits eine künstliche Hüfte. Für die Geburt seines Sohnes Amadeus ließ er jedoch alle Nachfolge-Untersuchungen sausen und verzichtete sogar auf die anschließende Reha.

Wie es scheint, muss er jetzt den Preis dafür zahlen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion