Null Bock auf Gesellschaft

13.08.2008 > 00:00

Umgerechnet 1.700 Euro für eine Karte bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung hinblättern, für die Madonna und Gwyneth Paltrow angekündigt waren und am Ende bekommt man keine von beiden zu Gesicht? Eine Frechheit, fanden jetzt Gäste einer Party in den Hamptons! Denn nachdem Madonna gar nicht erst erschienen war, hatte Freundin Gwyneth offensichtlich null Bock, sich ihrem Job als Gastgeberin oder ihren Fans, dem gemeinen Fußvolk, zu widmen, verbrachte die Party lieber im abgesperrten Bereich mit Fotograf und Gastgeber Steven Klein und ließ sogar Billy Joels Frau Katie an der Tür abweisen! "Gwyneth blieb von Anfang an im Haus", schimpfte ein unzufriedener Gast laut der "New York Daily News". "Niemand konnte hinein, weil Securityleute den Eingang versperrten. Das war so unhöflich." Am Ende ließ sich die Schauspielerin dann aber doch noch blicken genauer gesagt fünf Minuten, in denen sie eine kleine Rede hielt.

Lieblinge der Redaktion