Ernst gemeint oder nicht? Rapper Chris Brown entschuldigte sich jetzt öffentlich für seine Prügel-Attacke auf Rihanna...

Öffentliche Entschuldigung

16.02.2009 > 00:00

© GETTY IMAGES

Nachdem Chris Brown Anfang Februar auf Rihanna eingeprügelt hatte, begann das große Schweigen: Weder der Rapper noch die Sängerin wollten offizielle Statements zu der Angelegenheit abgeben und verschwanden plötzlich von der Bildfläche. Doch nachdem der Papa von Rihanna übers Wochenende ein paar Infos zu seiner Tochter an die Öffentlichkeit gegeben hatte, äußert sich nun auch Chris Brown über einen Sprecher und entschuldigt sich ganz offiziell für sein Verhalten. "Worte können nicht ausdrücken, wie leid es mir tut und wie traurig ich darüber bin, was passiert ist", so der Musiker, der versuchen wolle, "mit Gottes Hilfe" ein besserer Mensch zu werden. Eine ernst gemeinte Entschuldigung oder bloß ein geschickter PR-Schachzug, um die Karriere zu retten? Nach Chris' Prügel-Attacke hatten nicht nur einige Werbepartner ihre Verträge mit Chris gekündigt Radiosender in den USA weigern sich seitdem, seine Songs zu spielen...

Lieblinge der Redaktion