Miley Cyrus lässt es sprießen

Offen wie nie! Miley Cyrus spricht über Bisexualität

16.06.2015 > 00:00

© instagram.com/mileycyrus

Wenn jemand in Sachen Sexualität kein Blatt vor den Mund nimmt, dann wohl Miley Cyrus (22). Verriet die Sängerin in einem früheren Interview bereits, dass sie sowohl mit Männern als auch mit Frauen Beziehungen geführt habe, so hat sie ihre Bisexualität nun einmal mehr ganz offen thematisiert.

An Männern habe sie häufig eine "übermäßig machohafte Energie" gestört, spricht Sängerin im Magazin "Time" über ihre Dating-Vergangenheit. "Ich hab mich dabei gefühlt, als müsste ich sehr feminin sein, was ich nicht bin. Und dann, wenn ich mit einem Mädchen zusammen war, habe ich gedacht, ,Oh, S**t, jemand muss sie beschützen, also brauche ich diese machohafte Energie!' Und das hat sich auch nicht richtig angefühlt", so Miley.

Männer und Schutz verbinde sie trotzdem nicht zwangsläufig miteinander, erklärt die 22-Jährige: "Ich denke, das hat mir meine sexuelle Offenheit gegeben. Nicht, dass mein Vater kein toller Beschützer war, aber ich vertraue meiner Mutter, dass sie mich retten kann".

Eine klare Vorstellung von der idealen Beziehung hat Miley für die Zukunft übrigens nicht. Nur in einem ist sie sich sicher: Sie will nicht als deprimierte Frau enden, der von ihrem Mann keinerlei Aufmerksamkeit entgegengebracht wird.

Nun, so wie man die Sängerin kennt, wird das so schnell wohl auch nicht passieren

TAGS:
Lieblinge der Redaktion