Oliver Geissen moderiert DSDS.

Oliver Geissen: Das wurde aus dem Talkshow-Moderator

30.12.2014 > 00:00

© WENN.com

2009 blutete das Herz der Talkshow-Fans: Im Frühjahr wurde die Talkshow von Oliver Geissen abgesetzt. Sie war eine der letzten des Formates, das sich bereits mit einem Fuß im Grab befand. Der "Daily Talk" war in den späten 90ern sehr beliebt und hatte zahlreiche, senderübergreifende Ableger. Arabella Kiesbauer, Andreas Türk, Vera Int-Veen und viele mehr führten täglich durch ihre Sendungen. Oliver Geissen war ebenfalls einer der beliebten Talkmaster. Zehn Jahre lang war er von Montag bis Freitag auf Sendung und diskutierte mit seinen Gästen über alle möglichen Themen.

Am 19. Mai moderierte er die Show zum letzten Mal. Während er bis dahin auch oft in anderen Sendungen wie "20 Jahre Guinness World Records Die größten Weltrekorde" oder beim Echo zu sehen war, wurde es danach etwas ruhiger um ihn.

Trotzdem ist er noch regelmäßig auf RTL zu sehen. Dort moderiert er "Die ultimative Chart Show". Bis 2012 war er außerdem Teilhaber von Norddeich TV, einer von ihm gemeinsam mit RTL gegründeten Produktionsfirma.

Der Moderator wird dem Sender weiterhin erhalten bleiben. 2013 hat RTL den Vertrag mit Oliver Geissen um zwei Jahre verlängert. Vor kurzem wurde bekannt gegeben, dass der inzwischen 45-Jährige zusätzlich zur Chart Show eine weitere Sendung bekommt. Ab dem 2. Januar 2015 wird er den "Comedy Grand Prix" moderieren, ein Job, den zuvor Daniel Hartwich machte.

Privat läuft es für Oliver Geissen ebenfalls gut: Er ist seit 2010 zum zweiten Mal verheiratet und hat mit seiner Frau, der Schauspielerin Christina Plate, einen gemeinsamen Sohn.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion