Oliver Pocher muss nach Miami, um seine Kinder zu sehen

Oliver Pocher: "Ich bin froh, dass ich eine glücklichen Beziehung bin...."

15.04.2013 > 00:00

© Elmar Kremser/SVEN SIMON / Picture Alliance

Oliver Pocher (35) hat heute Morgen das erste Interview nach Bekanntgabe der Trennung zwischen ihm und seiner Frau Alessandra (30) gegeben.

Eigentlich hätte der 35-Jährige mit Co-Moderatorin Susanka Bersin eine Live-Sendung beim Radio-Sender bigFM bestreiten sollen. Doch er ließ sich lediglich per Telefon zuschalten.

Moderatorin Susanka Bersin setzte zum heiß ersehnten Thema an:

"Wir müssen über eine Trennung reden, die seit Januar die Boulevardpresse beschäftigt. Was ist da los bei..." Pause. "...den van der Vaarts?"

Poliver Pocher scherzte darauf: "Ich bin froh, dass ich solche Probleme nicht habe und in einer glücklichen Beziehung bin - mit dir!"

Eine ehrliche Antwort wäre vermutlich auch zu viel verlangt gewesen.

Es schloss sich ein Geplänkel über Trennungen an, bei dem er unter anderem eine mögliche Erklärung für diese gab - das Wetter.

Dann setzt die Moderatorin erneut an: "Da gibt es gerade ziemlich viele Trennungen, die die Schlagzeilen beherrschen." Doch wer glaubt, jetzt würde endlich etwas ernsthaftes kommen, der irrt.

"Die wichtigste ist ja die von Ozzy Osbourne", so Susanka Bersin weiter.

Eines steht fest: Früher oder später wird Oliver Pocher über die Trennung von Alessandra sprechen beziehungsweise Witze machen.

Die Frage ist nur wann...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion