Olivia Jones: "Harald Glööckler sieht aus, als war er aus Versehen beim Tierarzt"

Olivia Jones zieht über Harald Glööckler her

29.03.2014 > 00:00

Olivia Jones (44) hat sich unters Messer gelegt: Die Hamburger Drag Queen wartete bei der Echo-Verleihung in Berlin mit einem Paar neuer Brüste auf. "Fix und Foxi", wie sie ihre neuen Begleiter nennt, ließ Jones sich aus überschüssigem Bauchfett formen. Das verriet die ehemalige "Dschungelcamp"-Bewohnerin im Interview mit "Bunte.de".

Jones hat sich übrigens nicht nur neue Brüste geleistet, sondern ließ sich bei der Gelegenheit auch gleich ihr Doppelkinn entfernen. Sie wisse allerdings, wann Schluss sein müsse, mit den Schönheitseingriffen ganz im Gegensatz zu Kitsch-Modezar Harald Glööckler (48), wie Jones anmerkte und frech lästerte: "Bei Harald Glööckler sieht man halt die Gefahren von den Schönheitsoperationen. Der sieht ja aus, als wäre er aus Versehen beim Tierarzt gewesen. Das ist schon ein bisschen schwierig. Also man muss schon wissen, wann man aufhören sollte."

Eine vollständige Geschlechtsumwandlung ist für Olivia Jones übrigens nicht denkbar. Oliver Knöbel, wie die Drag Queen mit bürgerlichem Namen heißt, verriet gegenüber "Bild.de": "Unten bleibt alles dran."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion