Olivia Newton-John versteigert "Grease"-Outfit

Olivia Newton-John versteigert "Grease"-Outfit

09.05.2012 > 00:00

Olivia Newton-John will ihr berühmtes "Grease"-Outfit zugunsten von Krebspatienten versteigern lassen. Die Schauspielerin, die 1978 in dem Tanzfilm "Grease" an der Seite von John Travolta ihren Durchbruch schaffte, musste für das Finale des Films in ihr berühmtes schwarzes Outfit eingenäht werden und nahm es mit nach Hause, als die Dreharbeiten beendet waren. Jetzt plant Newton-John das berühmte Stück Stoff für den guten Zweck unter den Hammer zu bringen - die Erlöse der Versteigerung sollen an eine Einrichtung für Krebspatienten des Austin Hospitals in Melbourne gehen. "Die Sachen hängen im Schrank. Ich habe sie einmal mit zu Oprah Winfrey mitgenommen, weil sie mich darum gebeten hat, aber das war das einzige Mal, dass sie den Kleiderschrank verlassen haben", berichtet die Aktrice zu Gast bei Fox411. "Ich werde sie eines Tages für mein Krebszentrum versteigern. Die Sachen wurden in den 50er Jahren gefertigt und wir haben den Film in den späten 70er Jahren gedreht, also waren sie zu dem Zeitpunkt, als ich sie getragen hab, bereits 25 Jahre alt", erklärt die Aktrice, die inzwischen selbst 63 Jahre alt ist, den historischen Hintergrund der schwarzen Kleidungsstücke. © WENN

Lieblinge der Redaktion