One Direction: Trinkverbot bei Brit Awards

One Direction: Trinkverbot bei Brit Awards

22.02.2013 > 00:00

One Direction hatten bei den Brit Awards zwar Grund zu feiern, stießen jedoch nur mit Tee an - für den Live-Auftritt hatten sie sich Alkoholverbot auferlegt. Die britische Boygroup, die bei den Brit Awards am Donnerstag als global erfolgreichster Act ausgezeichnet wurde und das auch mit einem Live-Auftritt feierte, ließ den Sekt zum Anstoßen vorerst zuhause. Wie ein Insider gegenüber der "Metro"-Zeitung verrät, gab es nur Pfefferminztee zur Feier des Tages: "Die Jungs haben extra darum gebeten, ihre Backstage-Liste bescheiden zu halten. Sie haben nur nach Pfefferminztee gefragt anstatt nach Alkohol." Für ihren Auftritt waren die Fünf fokussiert und nüchtern, doch wie der Informant weiter erzählt, haben sie das Teetrinken nach der Award-Show schnell wieder sein lassen und die Getränke gab es sogar umsonst. "Die Crew und die Teams der Künstler mussten für den Alkohol zahlen, aber die Barkeeper haben gesagt, dass One Direction umsonst trinken dürfen." Später soll es auch noch bis in die Morgenstunden weitergegangen sein, so feierte Harry Styles mit seinem Kumpel Nick Grimshaw bis sechs Uhr Morgens durch. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion