Miranda Kerr hatte es geahnt.

Orlando Bloom: Ist Condola Rashad der Grund für das Ehe-Aus?

27.10.2013 > 00:00

Immer wieder wurden Gerüchte laut, dass Orlando Bloom (36) mehr für seine Kollegin Condola Rashad (26) empfindet, als er es eigentlich sollte. Die beiden standen für das Broadway-Stück "Romeo & Juliet" zusammen auf der Bühne, küssten sich und kamen sich wohl immer wieder sehr nah. Zu nah.

Ein Freund von Miranda Kerr (30) gestand schon vor langer Zeit, dass es dem Model nicht ganz geheuer sei, wie nah sich ihr Mann und sein Co-Star während der Proben gekommen sind. Ihr ganzer Freundeskreis sprach schon über die ungewöhnlich gute Chemie zwischen Orlando und Condola.

Der "Herr der Ringe"-Star soll seiner (Ex-)Frau gegenüber allerdings immer wieder beteuert haben, dass sein Verhältnis zu der hübschen Rashad lediglich professioneller Natur sei. Allerdings dürfte man die ganze Geschichte jetzt in einem ganz anderen Licht sehen, denn im Nachhinein betrachtet, wirkten die Broadway-Stars während der letzten Monate schon fast ZU vertraut...

Zuletzt küssten sie sich bei einem Fototermin in New York auf den Mund, hielten Händchen und umarmten sich immer wieder innig. Und auch bei seinem letzten Talkshow-Auftritt am Freitag brachte Orlando ein Detail über seine Kollegin Condola zur Sprache, das mehr als eindeutig klingt: "Wir bekommen manchmal Applaus für unseren ersten Kuss, weil er nicht aufhören will", verriet er. "Manchmal will ich ihn nicht aufhören lassen".

Es wäre nicht das erste Mal, dass sich Stars ineinander verlieben, die eigentlich in einer Beziehung stecken, beispielsweise Kristen Stewart und Rupert Sanders am Set von "Snow White and the Huntsman" oder Brad Pitt und Angelina Jolie am Set von "Mr. & Mrs. Smith"...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion