Oscar Pistorius: Kommt er doch auf Kaution frei?

Oscar Pistorius: Reue am ersten Todestag von Reeva Steenkamp

14.02.2014 > 00:00

© Getty Images

Genau ein Jahr ist seit dem Todes-Drama vergangen, das die Welt erschütterte: Am Valentinstag 2013 hatte Oscar Pistorius (26) seine Freundin Reeva Steenkamp († 29) erschossen. Versehentlich, wie er behauptet.

Pünktlich zu diesem traurigen Jahrestag äußerte sich der Todesschütze nach Monaten erstmals wieder zu den Geschehnissen in jener verhängnisvollen Nacht. "Ich kann meine Gefühle über diesen schrecklichen Unfall nicht in Worte fassen", schreibt der Paralympics-Star in einem Statement.

Und weiter: "Der Schmerz und die Traurigkeit, die vor allem Reevas Eltern, Familie und Freunde erleiden, erfüllt mich mit Trauer. Reevas Verlust und das Trauma dieses Tages werde ich für den Rest meines Lebens mit mir tragen."

Oscar Pistorius hatte seine Model-Freundin in den frühen Morgenstunden durch die geschlossene Badezimmertür erschossen, weil er sie angeblich für einen Einbrecher hielt. Die Staatsanwalt wirft ihm jedoch Mord vor.

Derzeit befindet sich Pistorius auf Kaution in Freiheit. Der Prozess gegen ihn beginnt am 3. März im südafrikanischen Pretoria. Sollte er verurteilt werden, droht ihm lebenslängliche Haft.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion