Endlich geschafft! Sechs Nomninierungen brauchte es, bis Kate Winslet endlich den „Oscar“ in den Händen halten konnte. Mit ihr freuten sich über Gold: Penélope Cruz und Sean Penn

Oscar und Kate

10.06.2009 > 00:00

© GETTY IMAGES

Nachdem Kate Winslet 2009 bei so ziemlich jeder Preisverleihung den Preis als "Beste Hauptdarstellerin" abgeräumt hatte, lief es bei den "Oscars" ähnlich: Kate kam, sah und siegte. Und das wurde im Falle der "Academy Awards" auch mal Zeit! Bevor Kate den Goldjungen für ihre Rolle in "Der Vorleser" mit nach Hause nehmen durfte, war sie bereits sechs Mal für den Preis nominiert. "Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, ich hätte nicht schon mal eine Version dieser Rede vorbereitet", so Kate auf der großen "Oscar"-Bühne. "Ich denke, damals war ich acht Jahre alt, starrte in den Badezimmerspiegel und stellte mir vor, dies [der "Oscar"] wäre eine Shampoo-Flasche. Jetzt ist es keine Shampoo-Flasche!" Mit ihr freuten sich über Gold: Sean Penn als "Bester Hauptdarsteller" für seine Rolle in "Milk" und "Penélope Cruz als "Beste Nebendarstellerin" für ihre Rolle in "Vicky Cristina Barcelona". Heath Ledgers wurde posthum als "Bester Nebendarsteller" in "The Dark Knight" geehrt. In der Kategoie "Bester Film" gewann Danny Boyles "Slumdog Millionaire". Hier geht's zur Liste aller Gewinner.

Lieblinge der Redaktion