Michael Haneke darf sich über einen Oscar freuen.

Oscars 2013: "Liebe" bester fremdsprachiger Film

25.02.2013 > 00:00

© Getty Images

Die diesjährigen Oscars sind ein voller Erfolg für die Österreicher. Nachdem Christoph Waltz sich bereits zum zweiten Mal über die begehrte Trophäe freuen durfte, hatte auch sein Landsmann Michael Haneke Grund zum Jubeln.

Denn der Regisseur wurde für seinen von Deutschland koproduzierten Film "Amour" mit dem Oscar für den besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet und war von dieser Auszeichnung sichtlich berührt. In einer emotionalen Ansprache dankte er nicht nur seinen Producern und seiner Crew, sondern auch seiner Frau, mit der er bereits seit 30 Jahren zusammen ist. "Du bist der Mittelpunkt meines Lebens", machte Haneke dem Titel seines Filmes alle Ehre.

"Liebe" könnte sogar in weiteren Kategorien ausgezeichnet werden denn der Streifen ist noch im Rennen um den "Besten Film" und Schauspielerin Emmanuelle Riva darf auf eine Trophäe in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" hoffen.

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion