Oscars 2014: Liza Minnelli wird mit Transe verwechselt

Oscars 2014: Liza Minnelli wird für Transe gehalten!

04.03.2014 > 00:00

© gettyimages

Sollte das lustig sein, oder war es einfach nur peinlich? Das dürfte sich wohl auch Liza Minnelli selbst fragen, die bei den Oscars 2014, fälschlicherweise für eine Kopie ihrer selbst gehalten wurde. Doch Moderatorin Ellen DeGeneres dachte nicht nur, dass es sich um einen Fake handelte - sie dachte sogar, Liza Minnelli sei eine Transe!

Eine solche Verwechslung ist dem Hollywoodstar sicher noch nie ereilt! Wollte Ellen DeGeneres bei den Oscars 2014 nur einen Witz machen? Wohl kaum, denn eigentlich ist es nicht ihre Art, so dreist über echte TV-Größen herzuziehen. Liza Minnelli war jedenfalls aufgelöst und ziemlich erzürnt nach der peinlichen Verwechslung.

"Ich muss sagen, das ist der erstaunlichste Liza-Minnelli- Darsteller den ich in meinem ganzen Leben je gesehen habe, wirklich! Gut gemacht der Herr.", lobte DeGeneres, die dem Pizzaboten der Oscar-Verleihung eine unglaubliche Überraschung bescherte. Dabei war ihr offenbar nicht klar, dass sie längst bis zu den Ohren im Fettnäpfchen steht.

Zwar sieht Liza Minnelli schon längst nicht mehr besonders natürlich aus und ihr blauer Hosenanzug war auch nicht der vorteilhafteste. Doch eine Verwechslung als Transe, das hat die Schauspielerin wirklich nicht verdient.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion