P. Diddy hat ins Bett gemacht

P. Diddy hat ins Bett gemacht

01.03.2013 > 00:00

P. Diddy hat jetzt im Interview verraten, dass er früher ins Bett gemacht hat - Schuld war nur der Zucker-Drink Kool-Aid. Der Rapper und Geschäftsmann hat im Interview mit Moderatorin Ellen DeGeneres verraten, dass er als Kind nicht nur die Limonade Kool-Aid mit Zucker gemischt hat, sondern auch, dass ihm das Getränk feuchte Bettlaken bescherte. So gibt Diddy zu: "Ich bin als Kool-Aid Kind groß geworden. Ich habe noch Zucker reingeschüttet. Und abgesehen davon, dass ich danach quer durch das Zimmer geschossen bin, habe ich auch ins Bett gemacht", gesteht der 43-Jährige und erläutert. "Ok, ich denke, ich gebe damit zu, dass ich früher ins Bett gemacht habe. Und ich habe mir vorgenommen, damit aufzuhören und an dem Tag hatte ich eine Pyjama-Party und mir ist kein Unglück passiert und es war wirklich einer der tollsten Tage meines Lebens", erinnert sich Diddy. "Es hat mir die Zuversicht gegeben, die ich heute habe, denn ich habe aufgehört, ins Bett zu machen." Für die jungen Zuschauer von Degeneres' Sendung hatte der Hip Hop-Mogul anschließend auch noch einen Ratschlag parat: "Irgendwas an Zucker sorgt dafür, dass man ins Bett macht. Also an alle Jungs und Mädchen da draußen, so wie Muhammad Ali sagt, dass ihr eure Zähne putzen solltet, sage ich euch, dass ihr statt Limonade Wasser trinken sollt, ok?" © WENN

Lieblinge der Redaktion