Endlich schafft sie es sich in den Quoten auch ohne Joko & Klaas durchzusetzen

Palina Rojinski: Endlich erfolgreich mit "Big Surprise"

16.01.2015 > 00:00

© prosieben

Als Sidekick von Joko und Klaas ließ Palina Rojinski die Männerherzen höher schlagen. Doch mit ihren eigenen Shows wollte es bislang nicht so richtig klappen.

Lediglich "Got to Dance", wo sie in der Jury saß, konnte sich im Quotenkrieg behaupten. Obwohl das Publikum sie liebt, konnten ihre Shows "Offline - World Wide Weg" und "Crazy Dates" nicht so richtig überzeugen. Die RTL-Produktion "Was wäre wenn" mit Jan Böhmermann ging sogar völlig unter.

Nun scheint der Palinski-Bann aber endlich gebrochen zu sein, denn mit "Big Surprise" landete Palina endlich mal auf eigenen Beinen einen Quotenhit. Zumindest der Auftakt dürfte sie glücklich machen.

Solide hält sie sich am Donnerstag-Abend in der Primetime mit 12,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern. Das gute alte versteckte-Kamera-Prinzip scheint die Zuschauer zu begeistern.

Immerhin konnten die reingelegten Kandidaten, die um ihr Auto, ihr Stipendium und ihre Fassung fürchteten bei diesem Format am Ende noch etwas abstauben. So macht uns Palina Rojinski den Rudi Carrell in Berliner Hipster-Klamotte und punktet bei den Streichopfern als Glücksfee.

Vielleicht sorgt das ja für besseres Karma und "Big Surprise" kann sich auch in der nächsten Woche wieder im Quotenkampf behaupten.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion