Pamela Anderson: Bittere Tränen im TV

Pamela Anderson: Bittere Tränen im TV

25.09.2012 > 00:00

Pamela Anderson reagierte auf die Kritik der "Dancing with the Stars"-Jury mit Tränen - den Punktrichtern hatte ihr Auftritt nicht gefallen. Die frühere "Baywatch"-Nixe will in der neuen Staffel der amerikanischen Show "Dancing with the Stars" ihr Tanztalent unter Beweis stellen, doch allem Anschein nach ist es damit nicht ums Beste bestellt. Nach dem Auftritt am Montagabend standen Anderson die Tränen in den Augen, als nach der ersten Folge die Kritik der Jury auf sie niederhagelte. Tanzrichter Bruno Tonioli befand: "Es tut mir leid, dir das sagen zu müssen, aber ich konnte hier nicht genug Arbeit erkennen, um dich zu loben." Len Goodman rügte: "Es war ein bisschen so wie ein Kind, das gerade Fahrradfahren gelernt hat und dem man nun die Stützräder abgeschraubt hat. Du warst sehr wackelig - aber wenigstens bist du nicht umgefallen." Auch Jurymitglied Carrie Ann Inaba war nicht mit Andersons Leistung zufrieden und nannte sie "ein wenig peinlich". Anderson, die bei der Show gegen Kirstie Alley, 'N Sync-Sänger Joey Fatone und 98 Degrees-Sänger Drew Lachey antritt, twitterte im Anschluss hilfesuchend: "So ein schwerer Wettbewerb! Bitte stimmt für mich und meinen Partner Tristan MacManus ab!" © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion