Pamela Anderson: Fix und fertig nach dem NYC-Marathon!

Pamela Anderson: Fix und fertig nach dem NYC-Marathon!

04.11.2013 > 00:00

© Pamela Anderson/Twitter

Au weia, das sieht nach fiesem Muskelkater aus...

Pamela Anderson platzte fast vor Stolz, nachdem sie gemeinsam mit ihrem Bruder Gerry den New York-Marathon gelaufen ist. Die 42 Kilometer lange Strecke wuppte die ehemalige "Baywatch"-Nixe in beeindruckenden fünf Stunden, 42 Minuten und drei Sekunden. Glücklich twitterte sie ein Foto von ihrer Medalille.

Doch eine Stunde später kam offensichtlich das böse Erwachen, das zweite Twitter-Foto vom Marathon-Erfolg sieht nicht mehr ganz so siegessicher aus.

Pamela Anderson liegt auf dem Bett, alle Viere von sich gestreckt. Auf ihrem Knie und Oberschenkel liegen Eisbeutel, ihre Startnummer vom Marathon liegt traurig neben ihr und über Pams Gesicht ist das Schild mit ihrem Namen gelegt.

Das Busenwunder scheint fix und fertig von ihrem Lauf zu sein und hat offensichtlich schmerzende Muskeln, zu dem Foto schreibt sie einfach nur: "Ouch!" Hoffentlich können die Eisbeutel etwas bewirken und die Schmerzen der Kult-Blondine lindern. Zumindest für diesen Moment. Der Muskelkater, der sie morgen erwarten wird, dürfte ziemlich unschön ausfallen.

Aber auch wenn Pamela Anderson jetzt ausgepowert ist, stolz auf ihre großartige Leistung darf sie allemal sein. Und dieser Triumph wiegt sicherlich mehr, als die Erschöpfung und hält viel länger an, als die Schmerzen in den Beinen.

Ob GNTM-Gewinnerin Barbara Meier den Marathon durch New York City besser überstanden hat? Das deutsche Model hat sich nämlich ebenfalls dieser Herausforderung gestellt..

TAGS:
Lieblinge der Redaktion