Ihre Mutter war ahnungslos

Pamela Anderson strippt für den guten Zweck

15.02.2014 > 00:00

© GettyImages

Dass Pamela Anderson kein Problem damit hat, viel nackte Haut zu zeigen, dürfte eigentlich jedem bekannt sein. Allerdings entledigt die Blondine sich ihrer Klamotten in diesem Fall nicht etwa für den Playboy, sondern für einen guten Zweck.

Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, denn die Tierrechtsorganisation PETA hat aus dem Striptease des ,Baywatch'-Stars einen stilvollen und hübschen kurzen Clip gemacht, der zum Nachdenken anregen soll.

Schon seit einiger Zeit arbeitet die Badenixe eng mit der Organisation zusammen und war sofort Feuer und Flamme, als sie gebeten wurde, in dem Valentinstags-Clip mitzuspielen. Mit von der Partie: Der kuschelige Hund Monsieur Brando.

Das Engergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen und obwohl Pam keine besonders intimen Einblicke zeigt, strahlt sie einen unglaublichen Sexappeal aus und setzt sich dabei auch noch für den guten Zweck ein.

Daumen hoch für so viel Engagement!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion