Pamela Anderson will Drogen legalisieren

Pamela Anderson will Drogen legalisieren

16.11.2010 > 00:00

© GettyImages

Hurra, Playboy-Häschen Pamela Anderson hat ihre neuste Idee verkündet. Die Silikon-Mieze Pamela Anderson ist schon lange aus dem roten Baywatch-Badeanzug rausgewachsen, Geld für neue Brüste ist auch keines da, also beschäftigt sich Trailerpark-Bewohnerin Anderson mit Amerikas Gesetzen. Ihre grandiose Idee: Drogen sollen in Amerika legalisiert werden und somit für alle Amerikaner frei zugänglich sein.
Dafür hat die Strand-Nixe Pamela Anderson eigenhändig einen Brief an Präsident Barack Obama verfasst.

In einer italienischen Talkshow plauderte Pamela Anderson über ihr einfallsreiches Vorhaben: "Ich habe Obama, von dem ich denke, dass er ein großartiger Präsident ist, einen Brief geschickt, in dem ich ihn bat, alle Drogen freizugeben. Ich glaube, die Menschen würden weniger Drogen nehmen, wenn sie legal wären."

Schon 2008 hatte die bekennde Espresso-Fanatikerin Pamela Anderson, die mit intelligenten Aussagen wie "Ich liebe starken Kaffee. Besonders der Espresso hat es mir angetan. Jedes Mal, wenn ich eine Tasse trinke, spüre ich das Getränk bis in meine Brustwarzen", auf sich aufmerksam macht, einen Brief an Barack Obama gesendet, indem sie um die Legalisierung von Cannabis bat. Neben Busen-OPs und Mitleids-Aufritten bei befreundeten Mode-Designern findet Pam noch Zeit sich um die Politik Amerikas zu kümmern Das nennen wir Multitalent!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion