Ihre Mutter war ahnungslos

Pamela Anderson wurde mehrfach vergewaltigt

18.05.2014 > 00:00

© GettyImages

Bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung in Cannes überraschte Ex-"Baywatch"-Star Pamela Anderson (46) die Gäste mit einer schockierenden Enthüllung aus ihrem Privatleben, sprach erstmals offen über ihre Vergewaltigungen.

Parallel zu den Filmfestspielen an der französischen Mittelmeerküste hatte die Schauspielerin in Cannes den Start ihrer "Pamela Anderson Foundation", gefeiert, einem Wohltätigkeitsverein für "den Schutz von Menschen, Tieren und der Umwelt". In ihrer Rede gewährte Anderson dabei ungewöhnlich intime Einblicke in ihre Vergangenheit: "Ich habe Menschen sehr lange nicht getraut. Meine Eltern haben zwar versucht, mich zu beschützen, aber die Welt war für mich kein sicherer Ort", so das ehemalige Pin-up-Girl.

Schon als Kind sei sie von einer Bekannten der Familie sexuell belästigt, mit 12 sogar vergewaltigt worden. Der Täter: Ein damals 25-Jähriger. "Mein erstes sexuelles Erlebnis", so Anderson.

Später dann, in der Schule, habe ihr Freund beschlossen, "dass es lustig wäre, mich mit sechs seiner Freunde zu vergewaltigen. Ich wollte nicht mehr auf dieser Erde sein", teilte Anderson rund 200 erstaunten Gästen mit. Der Grund: "Ich fühle, dass es jetzt die richtige Zeit sein könnte, einige meiner schmerzvollsten Erinnerungen zu offenbaren."

Bei all den schmerzhaften Erfahrungen habe ihr die Liebe zu Tieren und der Natur sehr geholfen, betonte Anderson. Sie habe sich deshalb geschworen, immer für Tiere da zu sein.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion