Hat bereits Erfahrung mit Schönheitschirurgie: Panagiota Petridou

Panagiota Petridou: Nasen-OP? Jederzeit wieder!

24.07.2013 > 00:00

© VOX/Bernd-Michael Maurer

Normalerweise reden Stars nur ungerne über Schönheits-OPs. Vor allem, wenn sie selbst eine hinter sich haben. Doch "Deutschlands schlechtester Autofahrer"-Moderatorin Panagiota Petridou sieht das anders, wie sie Intouch Online verriet.

"Ja, ich bin für Beauty-OPs. Ich habe mir meine Nase vor zehn Jahren operieren lassen und bereue das keinen Tag," erzählt die 34-Jährige. Im Gegenteil: "Ich stehe bis heute noch vorm Spiegel und denke mir: Wow, ich sehe so geil aus mit dieser Nase." Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Das findet auch Panagiota Petridou und ist seit der Schönheits-OP viel zufriedener mit sich: "Ich kann jedem Mensch sagen, dass es mir so viel Zufriedenheit gegeben hat. Es ist nicht so, dass ich vorher unglücklich war und gedacht habe, das ist der totale Zinken, aber es ist in der heutigen Zeit ungefähr so wie zum Frisör zu gehen."

Gut, ganz so einfach und unkompliziert ist das Ganze vielleicht nicht, aber es erklärt Panagiotas tolerante Einstellung Beauty-Eingriffen gegenüber: "Ich finde Schönheits-OPs darf jeder so viele machen, wie er will."

Warum auch nicht? Die Autonärrin fühlt sich seitdem auf jeden Fall wohler in ihrer Haut und bereut eher, dass sie den Eingriff nicht schon früher hat vornehmen lassen, wie sie erzählt: "Wenn es einen glücklich macht, dann hätte ich das noch zehn Jahre früher gemacht. Ich sehe so super aus und habe schon so viele Komplimente bekommen. Das tut mir einfach gut."

Wie schön, dass Panagiota Petridou zu ihrer Beauty-OP steht und darüber so offen redet. Und wenn jemanden etwas so glücklich macht - welchen Grund gibt es dann noch, es zu verheimlichen?

TAGS:
Lieblinge der Redaktion