Papa wird teurer

23.12.2008 > 00:00

Dem Töchterchen beim Aufnehmen eines neuen Albums, der Planung einer Tournee und ihres großen Comebacks helfen? Gerne, aber das kostet! Nachdem Britney Spears in der Vergangenheit bereits gerichtlich dazu verdonnert worden war, Papa Jamie umgerechnet über 7.000 Euro im Monat für seine Dienste zu zahlen, beschloss ein Richter in Los Angeles jetzt: Das reicht nicht und setzte das Babysitter-Gehalt rückwirkend auf monatlich 11.000 Euro an! "Er hat einige Stunden extra gearbeitet, um verschiedene Dinge rund um ihre Musik, ihre Tour und seine Aufgaben als Vormund regeln zu können", begründete eine Mitarbeiter des Gerichts gegenüber EOnline.com die Nachzahlung von insgesamt rund 36.000 Euro für die Monate Januar bis November. Darin noch nicht enthalten: etwa 1.000 Euro für den Unterhalt eines Büros, von dem aus Papa Spears weiter das Leben von Tochter Brit lenken kann.

Lieblinge der Redaktion