Paris Hilton: Eindringling plädiert auf nicht schuldig

Paris Hilton: Eindringling plädiert auf nicht schuldig

05.09.2010 > 00:00

Der Mann, der im vergangenen Monat versucht haben soll, in Paris Hiltons Zuhause in Hollywood einzubrechen, hat zu Vorwürfen des Einbruchs auf nicht schuldig plädiert. Der Mann gab seine Anklageerwiderung am Freitag in Los Angeles ab und muss am 15. September für eine Voranhörung wieder vor Gericht erscheinen. Er wird voraussichtlich bis dahin hinter Gittern bleiben. Die Polizei hatte den Mann am 24. August draußen vor Hiltons Zuhause verhaftet. Hilton hatte über den Vorfall getwittert: "So beängstigend, wachte gerade auf, als ein Typ versuchte, mit zwei großen Messern in der Hand in mein Haus einzubrechen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion