Paris Hilton präsentiert sich auf Instagram mit Wespentaille

Paris Hilton: Peinlicher Photoshop-Fail!

06.09.2014 > 00:00

© Instagram/ parishilton

Dass in Hollywood ein extremer Schönheitsdruck herrscht, ist kein Geheimnis. Lange Beine, ein knackiger Po, eine Wespentaille und natürlich bloß kein Gramm zu viel auf den Rippen. Um das zu erreichen, schwitzen viele prominente Damen nicht nur täglich im Fitnessstudio, sondern halten auch eine strenge Diät oftmals inklusive fieser Jojo-Effekte, wenn die Disziplin doch mal nachlässt.

Eine, die in der Vergangenheit scheinbar noch nie mit überschüssigen Pfunden zu kämpfen hatte, ist die schon immer sehr schlanke Paris Hilton (33). Ein von der Hotelerbin jetzt auf Instagram hochgeladenes Bild verblüfft dann aber doch ein wenig. Darauf zu sehen ist die nur mit einem knappen Bikini bekleidete Paris sowie eine extrem schmale Taille.

Hat die 33-Jährige in den letzten Wochen etwa ein besonders hartes Trainingsprogramm durchgezogen? Möglich wäre es natürlich. Wahrscheinlicher erscheint aber, dass Photoshop an den neuen Maßen nicht ganz unschuldig ist. Denn vergleicht man das betreffende Bild mit anderen aktuellen Bikini-Schnappschüssen von Paris, dann scheint ihre Taille normalerweise doch um einige Zentimeter breiter zu sein.

Beim nächsten freizügigen Post sollte sich die Blondine in Sachen Bildretusche also entweder geschickter anstellen oder einfach ganz darauf verzichten schließlich hat sie auch ohne Photoshop ein tolle Figur.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion