Tiefe Einblicke für hohe Klickzaheln - Paris Hiltons Promistern sinkt

Paris Hilton zeigt sich fast nackt auf Instagram

03.02.2015 > 00:00

© Instagram / Paris Hilton

Bei solchen Bildern fällt es schwer zu glauben, dass das Sex-Tape von ihr, das vor 10 Jahren ins Internet gelangte nur ein Unfall war. Ähnlich wie bei Kim Kardashian sorgte dieses private Filmchen eigentlich erst dafür, dass sie so richtig berühmt wurde.

Nun zeigt uns Hotelerbin Paris Hilton, dass sie immer noch keine Angst davor hat, von der ganzen Welt nackt gesehen zu werden.

Sie legt ihren typischen Schlafzimmerblick auf, öffnet den Mund halb und den Bademantel ganz. Nur die Nippel werden, den Richtlinien von Instagram gemäß, verdeckt. Auch mit diesem Schnappschuss sorgt sie wieder für Diskussionen um die Echtheit ihrer Brüste. Die sind seit einigen Wochen deutlich größer als vorher. So galt Paris bislang doch eher als flachbrüstig und zeigt nun ein pralles C-Körbchen oder mehr.

Doch Paris scheint die Aufmerksamkeit, die ihre diese Bilder geben dringend zu brauchen. In den letzten zwei bis drei Jahren verschwand sie immer mehr aus der Medienwelt. Zwar laufen ihre Firmen noch immer, doch vor den Kameras hat ihr längst Kim Kardashian den Rang abgelaufen.

Nacktselfies und Boob-Jobs werden sie aber wohl kaum wieder zu dem Starstatus bringen, den sie noch vor 5 Jahren hatte.

Im Notfall kann sie es ja mit einem zweiten Teil von "One Night in Paris" versuchen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion