Schlabber, schlabber - Paris macht das nichts aus

Paris Hilton: Zungenkuss mit Hund "Prince Hilton"

18.09.2014 > 00:00

© Instagram / Paris Hilton

Unmissverständlich - Paris Hilton liebt ihren neuen Hund. Bei dem Hammer-Preis von rund 10.000 Euro wäre es auch ein teurer sinnloser Spaß.

Mit ihrem neusten Instagram Post polarisiert Paris ganz schön.

Zunächst steht da die Frage: Hund oder Katzenmensch? Wer Hundemensch ist, muss nicht gleichzeitig Fan von solchen Handtaschen-Kläffern wie Prince Hilton, wie sie ihn nennt, sein. Wer dann auch noch der Meinung ist, seinem Haustier kann man ruhig mal einen Zungenkuss verpassen, der wird an Paris Schlabber-Action auf Instagram nichts Schlimmes finden.

Wer allerdings weniger auf Mini-Hunde und Zungenakrobatik mit Haustieren steht, findet das einfach nur ekelhaft.

Und so sieht es auch in den Kommentaren ihrer Fans aus. "Ich will auch einen Kuss" und "Oh wie süß" stehen im Gegensatz zu "Du bist ekelhaft!" und "Widerlich!".

Immerhin bleibt Paris' eigene Zunge bei den "Liebesküssen" ihres "süßen kleinen Engels", wie sie sagt, im eigenen Mund. Also alles halb so wild.

Am Ende bleibt das wohl ohnehin im wahrsten Sinne des Wortes eine Geschmacksfrage.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion