Paris Jackson meldet sich aus der Klinik

Paris Jackson: Hat Facebook sie zum Selbstmordversuch getrieben?

26.06.2013 > 00:00

© gettyimages

Paris Jacksons (15) dramatischer Selbstmordversuch hat die Öffentlichkeit erschüttert. Wie kann es nur so weit kommen, dass ein junges Mädchen diesen Schritt als letzten Ausweg betrachtet? Und wieso hat niemand aus ihrer Familie bemerkt, wie verzweifelt die Teenagerin wirklich ist? Bei dem Versuch, Antwort auf diese Fragen zu finden, wurde in den letzten Wochen viel in Paris Jacksons Seelenleben gekramt.

Jetzt meldete sich ein Vertrauter aus dem Umfeld des Jackson-Clans zu Wort. Angeblich sollen die vielen bösen Kommentare auf ihrer Facebook-Seite die Tochter von Michael Jackson zu der Verzweiflungstat getrieben haben.

"Sie haben sie zerstört", sagte der Insider dem Online-Dienst "TMZ". Er erklärte auch, dass Paris Jackson erst angefangen habe, sich zu ritzen, als das Cyber Mobbing angefangen hatte.

Im Moment erholt sich Paris in einer psychiatrischen Einrichtung. Einen Facebook-Zugang hat sie dort nicht. Ihre Familie macht sich jedoch große Sorgen, dass sie einen Rückfall erleidet, sobald sie zu Hause wieder online geht. Sie sollen angeblich sogar versucht haben, die Seite zu sperren - dazu hat allerdings nur Paris Jackson selbst das Recht...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion