Paris Jackson meldet sich aus der Klinik

Paris Jackson vs. Justin Bieber!

15.04.2013 > 00:00

© gettyimages

Sie ist gerade erst 15 Jahre alt und scheint in Sachen Vernunft schon längst auf dem Level eines Erwachsenen angekommen zu sein. Paris Jackson, die Tochter des verstorbenen Michael Jackson, übt nun Kritik an genau dem jungen Mann, der wohl für die meisten Mädchen in ihrem Alter der absolute Schwarm ist: Justin Bieber!

Der Grund für ihre Missgunst: Justin Bieber erfüllt seine Vorbildrolle nicht! Besonders die Berichte über Justin's Marihuana-Konsum empören die kleine Jackson, weil sich manche Bieber-Fans aus Sorge selbst verletzen, um ihr Idol zum Aufhören zu animieren. Durch das Ritzen wollen sie die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und dabei nimmt das Fan-Sein gruselige Formen an!

"Justin sollte meiner Meinung nach nichts tun, wobei er erwischt werden könnte, damit seine jungen Fans nicht davon beeinflusst werden. Stellt euch mal vor, diese jungen Mädchen sind irgendwann erwachsen und haben selbst Kinder, die sie dann fragen: 'Oh Mama, woher hast du diese Narben?' Wie sollen sie darauf antworten? 'Als ich zwölf war, hat mein Lieblingssänger Marihuana geraucht.' Ich fand das sehr unverantwortlich von ihm!", erklärt Paris in einem Interview mit "Mail on Sunday".

Sie selbst, so berichtet sie, hat mittlerweile aufgehört, Dinge über sich oder ihre Familie zu lesen. Damit will sich Paris Jackson gewissermaßen selbst vor der oft brutalen Öffentlichkeit schützen. Scheint ganz so, als wären ihr die Auswirkungen von medialer Präsenz bewusster als Justin Bieber...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion