Parker fürchtet Durchsickern der "Sex And The City 2"-Handlung

Parker fürchtet Durchsickern der „Sex And The City 2“-Handlung

10.05.2010 > 00:00

Sarah Jessica Parker war so besorgt, dass Details von "Sex And The City 2" im Internet veröffentlicht werden könnten, dass sie angeblich das gesamte Team, inklusive der Schauspieler, von den Filmbesprechungen verbannt hat.

Die Schauspielerin spielt im Film nicht nur die Rolle der "Carrie Bradshaw", sondern produziert ihn auch. Der Film soll noch diesen Monat (Mai 10) die Kinos der Welt erobern. Damit die Handlung top secret bleibt, wurden sogar falsche Szenen mit Kim Cattrall gedreht. Laut der britischen Zeitung "Mail On Sunday" soll Parker den Schauspielern, darunter Cattrall, Kristin Davis und Cynthia Nixon, Geldstrafen angedroht haben, falls sie sich öffentlich über die Filmhandlung äußern. Ein Insider: "Jede Seite von jedem Drehbuch ist mit einem Wasserzeichen versehen, das den Namen des Besitzers enthält. Falls Drehbuchseiten öffentlich zu lesen sein sollten, wäre sofort klar, von wem sie stammen." © WENN

Lieblinge der Redaktion