Patenkind unter Vertrag

19.01.2009 > 00:00

In der Vergangenheit war es Dionne, die 13-jährige Patentochter von Amy Winehouse, die ihre fertige Tante nach einem ihrer Saufabende stützen musste. Nun scheint die Sängerin die Dinge wieder selbst in die Hand zu nehmen. Allem voran: die Karriere ihres Schützlings! Wie ein Bekannter der Stars gegenüber der "News of the World" verriet, soll Amy gerade rund 1,1 Millionen Euro in ein eigenes Plattenlabel, "Lioness", gesteckt und Dionne als erste Künstlerin unter Vertrag genommen haben. "Es gab einige Plattenfirmen, die mich haben wollten, aber ich konnte mich nicht entscheiden, wohin ich gehen sollte", wird der Teenager. "Dass Amy ein Label auf die Beine gestellt hat und mich zu ihrer Künstlerin machen will, bedeutet mir wirklich viel." Einige Songs soll Dionne für ihr erstes Album, das im März veröffentlicht werden soll, bereits eingespielt haben darunter auch welche, die von ihrer berühmten Tante mitproduziert und -geschrieben wurden. Wie das klingt? "Es hat einen funkig, souligen Motown-Sound", verrät der anonyme Insider.

Lieblinge der Redaktion