Gerade war Josh Hartnett mit schlimmen Magenkrämpfen ins Krankenhaus eingeliefert worden - jetzt wurde er wieder entlassen!

Patient entlassen

06.04.2009 > 00:00

© GETTY IMAGES

Ende März schien die Lage ernst zu sein: Mit mysteriösen Magenkrämpfen war Josh Hartnett in die "Cedars Sinai"-Klinik in Beverly Hills eingeliefert worden, wo er die folgenden Tage untersucht und von Kopf bis Fuß durchgecheckt worden war. Jetzt gab es vorläufig Entwarnung! Wie seine Sprecherin Susan Patricola gegenüber "People" bestätigte, durfte der Schauspieler sowohl Krankenbett als auch Klinik wieder verlassen. Gegessen ist die Sache damit allerdings noch nicht: Denn bislang haben die Ärzte keine Ahnung, was zu den schlimmen Bauchschmerzen geführt hat, unter denen Josh schon seit Monaten leiden soll! "Sie [die Ärzte] müssen noch herausfinden, womit wir es zu tun haben", heißt es in dem offiziellen Statement. "Es wird etwas dauern, bis die Testergebnisse da sind. Dann wird es ein Ausschlussverfahren sein (...). Aber Josh geht es gut!" Und das stellte er bereits eindrucksvoll unter Beweis! Laut dem US-Magazin "Ok!" schlug sich der Schauspieler im Hollywood-Club "MyHouse" nach seiner Entlassung schon wieder die Nacht um die Ohren...

Lieblinge der Redaktion