Paul McCartneys Festival-Tribut an Jimi Hendrix

Paul McCartneys Festival-Tribut an Jimi Hendrix

14.06.2010 > 00:00

Sir Paul McCartney hat während seines Headliner-Sets gestern beim Isle Of Wight-Festival in Großbritannien dem verstorbenen Jimi Hendrix Tribut gezollt und enthüllt, dass er überwältigt war, als er erfuhr, dass der Rocker ein großer Fan der Beatles war. Der Star begeisterte das Publikum mit Geschichten von seinen Glanzzeiten mit den Fab Four und bei einer Anekdote sprach er über seine kaum bekannte Freundschaft mit Hendrix in den Sechzigerjahren. McCartney zu den Fans: "Ich hatte wirklich Glück, Jimi zu kennen und in den Sechzigern ein bisschen mit ihm abzuhängen, er war ein großartiger Kerl. Das größte Tribut, das wir von ihm bekamen, war, wir (Beatles) veröffentlichten (das 1967er Album) 'Sgt. Pepper' an einem Freitag und dann ging ich ihn an dem Sonntag besuchen und er lernte es; wie cool das für mich war? Sehr cool!" McCartney spielte während seines Sets mit enormen 27 Songs, darunter Hits wie "Let It Be", "Live And Let Die" und "Hey Jude", auch ein Stück von Hendrix' Track "Purple Haze". Hendrix Show beim ersten Isle Of Wight-Festival 1970 ist immer noch eine der berühmtesten Rock-Performances aller Zeiten. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion