Paul McCartneys Sohn will junge Beatles gründen

Paul McCartneys Sohn will junge Beatles gründen

04.04.2012 > 00:00

Paul McCartneys Sohn James plant, mit den Söhnen der anderen Beatles-Mitglieder eine neue Generation der Kultband ins Leben zu rufen. Der Sohn der Beatles-Legende verriet jetzt gegenüber dem Fernsehsender BBC, dass er großes Interesse daran hätte, eine junge Generation der Pilzköpfe ins Leben zu rufen. Er habe, so bestätigte er, auch schon mit den anderen Kindern der legendären Musiker gesprochen, allerdings räumte er ein, dass die anderen berühmten Söhne dabei vielleicht nicht alle mitmachen würden. "Ich denke nicht, dass Ringo Starrs Sohn Zak das unbedingt machen möchte", gab er zu bedenken, witterte jedoch in Starrs anderem Sohn Jason einen potentiellen Band-Kandidaten: "Jason würde vielleicht mitmachen. Ich wäre dafür offen. Auch Sean Lennon schien daran Interesse zu haben, Dhani Harrison auch. Ich würde es schon gerne machen." Auf die Frage, ob die Gründung einer neuen Generation der Beatles denn nun tatsächlich realistisch sei, entgegnete der Musiker schließlich: "Ja, hoffentlich. Ich habe aber keine Ahnung, man muss einfach abwarten. Vielleicht." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion