Paul Walker: Die Autopsie wird verschoben

Paul Walker: Autopsie wegen Horror-Unfall verschoben!

02.12.2013 > 00:00

© WENN

Als sei es nicht schon schlimm genug, dass der beliebte Schauspieler Paul Walker mit nur 40 Jahren sein Leben lassen musste, kommen immer mehr grausame Details ans Tageslicht.

Laut "tmz" muss nun auch die Autopsie des "The Fast & the Furious"-Stars und seines Freundes Roger Rodas († 38) verschoben werden.

Grund: Die beiden Leichen sind wegen der Schwere des Unfalls bis zur Unkenntlichkeit verbrannt und kaum zu identifizieren.

Die Gerichtsmediziner müssen nun erst die Zahnbefunde der beiden Männer anfordern, um sie anhand des individuellen Gebisses zu identifizieren.

Auch wenn mittlerweile Fotos belegen, dass Paul Walker wenige Minuten vor dem Horror-Crash in den neuen Porsche von Roger Rogas stieg, um eine kurze Spritztour zu machen.

Die angeordnete Autopsie soll die genaue Todesursache klären.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion