Paul Walker starb am Samstag bei einem Verkehrsunfall

Paul Walker: Verzweifelter Rettungsversuch aus Wrack

01.12.2013 > 00:00

© SIPA/WENN.com

Der unerwartete Tod des Hollywood-Stars Paul Walker schockiert Fans und Kollegen. Walker war am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall gestorben. Gegenüber dem amerikanischen Promiportal TMZ.com äußerte sich Antonio Holmes, ein Freund Walkers, noch am Unfallort zum tragischen Unglück, beschreibt, wie Freunde und Bekannte des Schauspielers versuchten, Walker aus dem brennenden Autowrack zu retten.

Antonio Holmes: "Paul und sein Kumpel hatten sich entschlossen, eine kleine Spritztour zu machen. Wir bekamen einen Anruf und hörten, dass die beiden möglicherweise einen Verkehrsunfall hatten. Wenig später bestätigte sich, dass sie im Wrack gefangen waren. Wir sind dann alle schnell in die Autos gesprungen, ich habe noch schnell einen Feuerlöscher geschnappt und dann sind wir zum Unfallort geeilt. Als wir ankamen waren schon viele von Pauls Freunden und seinen Mitarbeitern vor Ort und haben ihre eigene Sicherheit aufs Spiel gesetzt, versucht, das Feuer zu löschen. Das Feuer war gewaltig. Paul war im Wrack eingeschlossen, ich konnte ihn sehen."

Auf die Frage, ob Walker ansprechbar gewesen sei, antwortete Holmes: "Er war nicht bei Bewusstsein. Das Auto war von Flammen eingeschlossen. Den Fahrer habe ich nicht sehen können, ich habe nur Paul gesehen. Wir haben weiter versucht, die Flammen zu löschen. Einige haben ihr Leben riskiert und versucht, in das Wrack zu greifen, Pauls Sicherheitsgurt zu lösen. Als die Feuerwehrleute eintrafen, waren wir bereits mit sieben Feuerlöschern zugange. Wir wollten nicht aufhören zu kämpfen, aber wir konnten nichts tun. Wir haben dann die Feuerwehr ihren Job machen lassen."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion