Im Haus der verstorbenen Peaches Geldof wurde eingebrochen.

Peaches Geldof: Einbrecher in ihrem Haus

13.05.2014 > 00:00

© Getty Images

Am 7. April wurde Peaches Geldof tot in ihrem Haus gefunden. Nach diesem Vorfall wollte ihr Ehemann Thomas Cohen dort nicht mehr sein und zog aus. Nun steht das Haus also schon zwei Monate leer dieser Umstand wurde von skrupellosen Einbrechern ausgenutzt!

Schon zwei Mal stiegen Diebe in das Landhaus in Wrotham in der Grafschaft Kent ein.

Mitte April, kurz nach ihrem Tod, durchsuchten Einbrecher das Haus von Peaches Geldof. Sie wurden allerdings gestört, nahmen nur einen Rasenmäher mit. Am vergangenen Freitag kam es zum zweiten Einbruch.

Doch die Familie war durch den ersten Vorfall wachsam geworden. Nach nur fünf Minuten war die Polizei an Ort und Stelle und die Einbrecher flüchteten. Gestohlen wurde dadurch nichts.

Es war kein Zufall, dass sie genau dieses Haus ansteuerten, schließlich war der Wohnort von Peaches Geldof und Thomas Cohen kein Geheimnis. Mit persönlichen Sachen der Tochter von Bob Geldof hofften sie wohl eine Menge Geld zu machen.

Das Model war im Alter von 25 Jahren an einer Überdosis Heroin gestorben, als sie mit ihrem Sohn alleine war. Witwer Thomas Cohen möchte das Haus nun so schnell wie möglich verkaufen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion