Peaches Geldof nahm Heroin!

Peaches Geldof: Polizei fand Drogenbesteck in ihrem Haus

03.05.2014 > 00:00

© gettyimages

Nach dem plötzlichen Tod von Peaches Geldof hieß es zuerst, im Haus der jungen Mutter seien keine Drogenutensilien gefunden worden - die Öffentlichkeit ging daher zunächst von einem "cleanen" Ableben der jungen Britin aus.

Vor drei Tagen dann die überraschende Wendung: Die Polizei bestätigte, der Konsum von Heroin habe womöglich eine tragende Rolle beim frühen Tod der 25-Jährigen gespielt. Heute stellen die Ermittler klar: Entgegen anders lautender Berichte wurde neben der Leiche auch entsprechendes Drogenzubehör gefunden.

Detective Chief Inspector Paul Fortheringham von der Kent Police gab bekannt: "Die Behauptungen, dass keine Drogenutensilien im Haus der Toten gefunden wurden, dass sie beiseite geschafft wurden, bevor die Polizei eintraf, sind falsch. Ich bestätigt hiermit, dass die Ermittler Drogenzubehör beschlagnahmt haben."

Geldofs Ehemann Thomas Cohen stünde jedoch nicht unter Verdacht, in den tragischen Tod seiner Frau involviert zu sein. Demnach gäbe es auch keine Pläne, Cohen zu verhaften oder als Verdächtigen zu vernehmen. Cohen habe der Polizei lediglich vom Fund der Leiche seiner Frau berichtet.

Fortheringham stellte außerdem klar: "Wir sind in regelmäßigem Kontakt mit beiden Seiten der Familie und unterrichten sie vom aktuellen Stand unserer Ermittlungen. Unsere Nachforschungen, was die Zulieferung der Drogen angeht, dauert derweil an."

Weitere Details über die Art des vor Ort gefundenen Drogenzubehörs sind momentan nicht bekannt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion