Penélope Cruz: "Ein Kind ist keine Handtasche!"

Penélope Cruz: "Ein Kind ist keine Handtasche!"

14.09.2012 > 00:00

Penélope Cruz hat nicht vor, ihren Sohn an die Medien zu verkaufen - sie will die Privatsphäre des Kleinen schützen. Die "To Rome with Love"-Darstellerin und ihr Mann Javier Bardem, die seit 20 Monaten Eltern eines kleinen Jungen sind, haben nicht vor, jemals Fotos ihres Sohnes an Klatschmagazine zu verkaufen. Sie und ihr Mann haben sich entschieden, die Privatsphäre ihres Kindes zu schützen, erklärte Cruz jetzt in einem Interview mit der britischen Tageszeitung "Daily Mirror". "Ich bin zu 100 Prozent gegen so etwas. Kinder sind doch keine Handtasche!", echauffiert sich die Aktrice im Hinblick auf andere Promimütter und fügt hinzu: "Ich will, dass mein Sohn und meine weiteren Kinder - sollte ich noch mehr bekommen - so anonym aufwächst wie möglich. Nur weil sein Vater und ich uns entschlossen haben, diesen Beruf auszuüben, heißt das noch lange nicht, dass irgendjemand das Recht hat, die Privatsphäre meines Kindes zu verletzen." Verantwortlich für ihren ausgeprägten Schutzinstinkt sei die große Liebe, die sie von der ersten Sekunde für ihr Kind empfindet. "Vom ersten Moment an empfindet man so viel Liebe. Das ist eine revolutionäre Erfahrung, die mich komplett verändert hat", schwärmt die 38-Jährige von ihrem Dasein als Mutter. © WENN

Lieblinge der Redaktion